Tag Archives: Strom

Sparen wir ein AKW ein….in Berlin!

28 Jun

Wer denkt, Atomkraft spielt in Berlin keine Rolle, der/die hat weit gefehlt! Unsere schöne Stadt importiert Strom, der von einem Atomkraftwerk importiert wird. Beim gestrigen Tag im Grünen, ein loses Berliner U-35-Treffen der Bündnisgrünen, war Klima das Thema. Weiterlesen

RWE, oje, oje

7 Apr


RWE will Satire verbieten animiert

Gestern schon bei Julia Seeliger im Blog gesehen. Der Energiekonzern RWE bzw.  Jung von Matt (deren Werbeagentur) wollen verhindern, dass urgewald weiterhin eine Satire-Werbung zu RWEs Mogel-Ökostrom veröffentlicht hält.

Um die Werbungssatire weitr zu verbreiten und sich nicht von RWE und co. den Mund verbieten zu lassen, blogge ich das hier und hoffe auf viele weitere Blogeinträge.

Ihr findet verschiedene Banner auf dieser Seite.

Massentierhaltung mit Lichtblicklabel

20 Mrz

Eben habe ich bei SPUNK-Redakteurin Judith im Blog ungeheuerliches gefunden: Die Firma Lichtblick bietet nun Strom aus Biogas an, was zunächst nicht verwerflich ist. Allerdings entsteht neben der Biogasanlage eine Schweinemastanlage. Massentierhaltung mit Lichtblicklaber sozusagen. Judiths Worte sind treffend und stilistisch so schön, dass ich es zitieren muss:

Bleibt mir nur Schweinerei zu sagen. Ausgerechnet Lichtblick, bekannterweise einer der führenden ökologischen Stromanbieter in Deutschland, fördert die Massentierhaltung. Der moralische Anspruch scheint nach dem Konsens nicht auf Atomenergie und Kohlekraftwerke zu setzen, aufzuhören. Zwar wird durch die Biogasanlage die Flüssiggülle nicht mehr in die umliegenden Flüsse und Böden geleitet, was bleiben sind jedoch gequälte Schweine, anfallende Methangase, Genmaisanbau, Pestizideinsätze und Soja aus Südamerika.

Tja, was nun, wenn selbst führende ökologische Stromanbieter von ganzheitlichen Ansätzen nichts halten. Das wäre ja so, wie wenn Bayer homöopathische Mittel herstellt. Feigenblatt Alternative Lebensformen. Unglaublich und empörend. Hier sollten die KonsumentInnen mal Sturm laufen und nicht wie bei Ford und schwulesbischer Werbung!

Ruf doch mal an! VATTENFALL

26 Sep

Vattenfall bietet nun eine Hotline an. Da kann man seine Fragen stellen.

Per Mail oder per Telefon steht Vattenfall den BürgerInnen Rede und Antwort. Die vorgefertigten Themenbereiche umfassen Kernenergie, Klimaschutz, Kraftwerksneubau, Braunkohle, Preise und Produkte und „Weitere Themen“. Was ist denn der passende Betreff für Atomausstieg? Oder kann man dann auch am Telefon Nummern für die Bereiche eingeben? „Wenn Sie mit uns über Klimaschutz reden wollen, drücken Sie die 1, Wenn Sie mit uns über Preise und Produkte reden wollen, drücken Sie die 2, wenn Sie über den Atomausstieg reden wollen, legen Sie bitte auf…“