Tag Archives: Netzpolitik

Übers Internet aufs Amt

12 Jul

Wer kennt es nicht: Der Perso läuft bald ab, ein neuer Reisepass muss her oder familiäre Ummeldung auf dem Standesamt steht an. Der unumgängliche, nervtötende Gang aufs Bürgeramt steht an. Lange Schlangen, schlecht gelüftete Räume, spezielle Gespräche am Schreibtisch. Wie häufig habe ich mir gewünscht, übers Netz schon viel vorher machen zu können. Wenn man sich die Geschichten auf Neuköllner Ämtern anschaut, würde es zwar nicht das Personalproblem lösen, aber entzerrend und nervenschonend wirken. Vieles kann sicherlich schon im Vorfeld erledigt werden. Und: Ein guter Internetauftritt ermöglicht noch viel mehr! Über vieles kann zusätzlich übers Netz informiert werden (zum Beispiel bürgerverständliche Planungsmaßnahmen für die Stadt etc.). Politische Informationen können leicht zugänglich online gestellt werden. Hier noch Ideen des Open Data Networks, die in ihrem Wiki an solchen Projekten arbeiten. Weiterlesen

Der letzte #gjbuko …

13 Mai

..., also der letzte Bundeskongress der GRÜNEN JUGEND fängt gleich für mich an. Danach springe ich über die Altersklippe und bin mit 28 Jahren zu „alt“ für den Jugendverband. Finde ich ok, grüne Inhalte vertrete ich ja seit längerem auch bei Bündnis 90/die Grünen (oder „Altgrüns“ wie es so schön heißt…). Und Platz für neue Menschen in unserem Jugendverband gibt es nur bei einer entsprechenden Altersgrenze. Bei diesem Bundeskongress (BuKo) sieht man auch wieder wie viele junge Menschen sich für grüne Politik interessieren: Wir erwarten 400 (!) Menschen, davon 80, die noch nie bei einem BuKo waren und ungefähr 100 Leuten, die unter 18 sind. Das zeigt auch: Der Wille zur Politischen Partizipation fängt schon früh an!

Wer es nicht schafft, zum Bundeskongress nach Würzburg zu kommen, kann das ganze im Lifestream, im Blog oder bei der Twitterwall unter dem Hashtag #gjbuko verfolgen. Hier gehts zum  Twitteraccount der GRÜNEN JUGEND. Mit der Debatte zu Netzpolitik. Säkularismus und Diversen zu Gesundheitspolitik wird es sicherlich spannend.

Die FDP schlägt zurück

8 Apr

Der Bundestagsabgeordnete und Haushaltspolitiker Heinz-Peter Haustein erklärt in seinem regelmäßigen Youtube-Format die Woche und was ihn da bewegt. Diese Woche geht es um Prozente.

Weiterlesen

Freiheit und Sicherheit im Internet

13 Jan

Zwischen meinem politischen Engagement und einem Blockseminar zum Thema Internetgovernance sind diese Gedanken entstanden, die in der Mitgliederzeitung der Jungen Europäischen Föderalisten, deren Chefredakteurin ich zwischen 2003 und 2006 war, veröffentlicht wurden. Diskussion erwünscht.

Immer wenn etwas Neues entsteht und eine Ausgestaltung der Regeln des Miteinanders erfolgt, findet eine prinzipielle Abwägung zwischen Freiheit und Sicherheit statt. Sei es bei einer Unternehmensgründung oder beim Beginn einer Beziehung oder eben bei der Ausgestaltung einer
technologischen Innovation, in diesem Falle sogar Revolution, wie dem Internet. Es ist zwar klar, dass man sich an die bestehende Gesetzeslage halten muss, innerhalb derer besteht aber ein Spielraum und eine eigene Ermessensentscheidung wo man Freiheit einschränkt und wo man auf Risiko geht.

Das Internet ist in unvergleichlicher Weise von den Möglichkeiten einer bisher nicht gekannten Massen- und Individualkommunikation gekennzeichnet. Gab es im Radio noch Sender  und Empfänger, ist heutzutage jede und jeder von uns sehr schnell beides. Allerdings haben die Kenntnisse um die Risiken und dem verantwortungsbewussten Umgang mit der zunehmenden Verwendung der Technologie des Internets bzw. des PCs nicht Schritt gehalten.

Weiterlesen