Tag Archives: lecker

Dudu Dada

14 Sep

Auch wenn der Name echt blöd ist (allerdings ist das wohl die Bezeichnung für Papaya auf vietnamesisch), ist das Restaurant umso toller. Die Atmosphäre ist durch die Mauer zur Torstraße hin sehr ruhig, schön auch die Topfsträucher, die alles einrahmen. Aber auch innen sind die Holztische wunderschön und der Toilettenbereich sieht schicker aus als so manche Wohnung am Rosenthaler Platz…

Die Leute, die das Dudu machen sind super nett und legen eben nicht die teilweise übliche Mittearroganz an den Tag. Wenn man zum Mitnehmen bestellt, bekommt man auch mal einen Ingwertee zum Warten.

Zum Essen ist eigentlich alles zu Empfehlen, da super frisch. Am besten in der Stadt sind die Sommerrollen (aus Reisblattpapier gewickelte Glasnudeln mit Tofu oder Huhn). Auch toll sind die Suppen (Suppenfans aufgepasst!), mah sie auch lieber als bei Mr Wong. Und das absolute Highlight: Der Roastbeefreisnudelsalat mit Wildkräutern und Supersauce.

Wer mal in der Ecke ist und auf Asiatisch steht, Vorbeigehen! Und dann hier bewerten!

Advertisements

Habba Habba Mjam Mjam

12 Sep

Auf der Suche nach einem Restaurant, das orientalische Speißen europäische adaptiert anbietet, bin ich schließlich in meinem Kiez fündig geworden: Im Prenzlberg, in dem Stück Kastanienalle zwischen Oderberger und Eberswalderstraße hat ein kleines Schmuckstück aufgemacht, das habba habba. Die übersichtliche Karte bietet Wraps und Reis-/Bulgurgerichte, die noch dazu beliebig untereinander gemischt werden können, zum Sofortessen oder Mitnehmen in superschicken Papierkörbchen mit Drahthenkel (quasi die Ökovariante, wenn man schon Essen mitnimmt). Es gibt eine große Auswahl an vegetarischen Gerichten, die alle extra gekennzeichnet sind, ansonsten gibt es Lamm und Hühnchen als Fleischvarianten. Kombiniert wird das ganze mit zahlreichen frischen Zutaten wie Granatapfel, Feldsalat, Kartoffelwürfeln oder Korianersaucen, um nur einige zu nennen.

Ich war jetzt zweimal da, beides Mal war es leider sehr leer, was wohl an dem unscheinbaren Äußeren, den wenigen Sitzplätzen und der erst zu überwindenden Treppe liegt. Beide Male jedoch war ich wie auch der Rest der Mitessenden sehr zufrieden. Die Zutaten waren frisch, die Gewürze perfekt abgestimmt und harmonisch komponiert. Der Preis mit ca. 3,00 Euro für ein Wrap und 4,00-6,00  Euro für ein Reisgericht auch absolut in Ordnung. Alles in allem erinnert es mich sehr an Dadafalafel in der Oranienburgerstraße, (obwohl die Vielfalt der Gerichte bei habba habba stärker gegeben ist).

Hier nochmal der Link zu qype, falls jemand auch seinen Kommentar abgeben möchte.

Eine gute Zeit

5 Dez

oder Good Time wie eins der besten Restaurants Berlin heißt. Hier einer der Grüne Warum: Kein Glutamat! Und alles frisch und liebevoll zubereitet.