Tag Archives: Boykott

Shut up and sing!

6 Apr

Eben habe ich den Film über den Boykott der Dixie Chicks „Shut up and sing“ gesehen.

Ein wunderbarer Film, der Angst macht welchen Stellenwert „Freedom

of Speech“ in den USA hat. Weil die Frontsängerin Natalie auf einem

Konzert in UK kurz vor Beginn des Irakkrieges gesagt hat, dass sie sich schämt, dass der Präsident der Vereinigten Staaten aus den USA

kommt, spielte kein Radiosender mehr ihre Lieder, wurden ihre CDs

verbrannt und Morddrohungen verschickt. Am Ende haben sie eine komplett neue Karriere angefangen. Aber seht selbst!

Ich werd mir gleich mal die neue CD bestellen….

Werbeanzeigen

Diese Amerikaner mal wieder…

19 Mrz

Mein amerikanischer Freund vergisst ja nicht mich immer wieder auf die herrausragende Leistung der Amerikaner durch die Luftbrücke aufmerksam zu machen. Immer wieder weise ich ihn dann gerne auf andere herrausragende Eigenschaften der USA hin, wie zum Beispiel die Dixie Chicks „Shut up and Sing“ oder nun diese Kampagne der AFA gegen Ford. Anscheinend ist es im Land der Freiheit solange erlaubt seine Freiheiten auszuleben wie sie der Freiheit der größten Schreihälse mit dem meisten Einfluss entsprechen. Wie ein Mann bei „Shut up and sing“ so schön sagt: „Natürlich können die ihre Meinung frei äußern…nur nicht öffentlich!“ Das klingt für mich sehr nach Diktatur.  Nun zu dem Beispiel wie die American Family Association (AFA) ihren Konsumentendruck nutzt, um dafür zu sorgen, dass das Autounternehmen Ford keine homosexuellen Organisationen unterstützt und zielgruppenspezifische Werbung macht. Weiterlesen