Archiv | Wo anders vor Ort RSS feed for this section

Der letzte #gjbuko …

13 Mai

..., also der letzte Bundeskongress der GRÜNEN JUGEND fängt gleich für mich an. Danach springe ich über die Altersklippe und bin mit 28 Jahren zu „alt“ für den Jugendverband. Finde ich ok, grüne Inhalte vertrete ich ja seit längerem auch bei Bündnis 90/die Grünen (oder „Altgrüns“ wie es so schön heißt…). Und Platz für neue Menschen in unserem Jugendverband gibt es nur bei einer entsprechenden Altersgrenze. Bei diesem Bundeskongress (BuKo) sieht man auch wieder wie viele junge Menschen sich für grüne Politik interessieren: Wir erwarten 400 (!) Menschen, davon 80, die noch nie bei einem BuKo waren und ungefähr 100 Leuten, die unter 18 sind. Das zeigt auch: Der Wille zur Politischen Partizipation fängt schon früh an!

Wer es nicht schafft, zum Bundeskongress nach Würzburg zu kommen, kann das ganze im Lifestream, im Blog oder bei der Twitterwall unter dem Hashtag #gjbuko verfolgen. Hier gehts zum  Twitteraccount der GRÜNEN JUGEND. Mit der Debatte zu Netzpolitik. Säkularismus und Diversen zu Gesundheitspolitik wird es sicherlich spannend.

Werbeanzeigen

Wie ging das nochmal mit dem Wählen?

21 Mrz

Die Wahl in Sachsen-Anhalt war gestern. Hier aber nochmal der super-Spot zur Wahl: Wie ging das nochmal mit dem Wählen? Als Wähler: Daniel Mouratidis. Seines Zeichens Wahlkampfmanager der Grünen Sachsen-Anhalt. Und Geheimwaffe bei Youtube-Videos. (Siehe auch Ökosteuer 2002)

Die Wahlbeteiligung letztes Mal lag bei 44 %, diesmal konnten mehr Bürgerinnen und Bürger mobilisiert werden ihr Stimme abzugeben: Wahlbeteiligung von 51,2%. Da sollte noch mehr gehen. Die neue grüne Landtagsfraktion wird sicherlich alles geben, um die Beteiligung in fünf Jahren und vor allem zwischen den Wahlen deutlich zu erhöhen.

Die Frauen Ägyptens sind sehr wohl da!

30 Jan

Beim Blick auf das Fernsehbild wirkten die ägyptischen Demonstrationsbilder seltsam anders als die der tunesischen DemonstrantInnen. Bei letzteren prägten junge Frauen teils mit teils ohne Kopftuch, dieses eher locker als fest gebunden das Bild ebenso wie die männlichen Demonstrationskollegen. In Ägypten hingegen konnte ich auf den klassischen SPON, ARD etc. Bildern kaum Frauen und wenn nur in weiter Ferne entdecken. Wenn dem so wäre, würde mich der Hintergrund doch sehr interessieren. Doch bei etwas Recherche stieß ich auf eine Leil-Zahra Mortada, die bei Facebook Fotos von demonstrierenden Fotos online stellt. auch sie hatte sich angesichts der medialen Darstellung gewundert, warum die Frauen der Straße nicht im Fernsehen zu sehen waren. Sie stellt die Fotos online mit folgendem Kommentar: Weiterlesen

Die Schmuckfrage: Fair und schön

15 Sep

Viele Leute geben für Schmuck viel Geld aus. Ohne darüber nachzudenken, wo das Material für den Schmuck herkommt, wie es gewonnen wird und hergestellt wird. Ich finde, wenn man schon bereit ist Geld für Schmuck auszugeben, dann bitte für faires Gold, faire Edelsteine, also insgesamt faire Materialien.

Hier sind ein paar Goldschmieden in Berlin, die fairen Schmuck anbieten, sei es als Standard oder als Extraangebot:

Weiterlesen

Junge Union macht Werbung für SPD

22 Sep

Ich muss gestehen, ich lese die JU-Mitgliederzeitung DIE ENTSCHEIDUNG gerne. Sie ist durchaus gut gemacht, unterhaltsam  und erinnert mich immer wieder warum ich gerne in meiner Partei bin.  In der letzten Ausgabe wieder mal klar und deutlich „Kante“ gezeigt.  Die JU-Bochum geht rigoros gegen „Verschandelungsaktionen“ der SPD vor…. Wenn das mal keine Wahlwerbung ist…für die SPD. Denn wer glaubt, die Sauberkeit einer Stadt stehe und falle mit einem Sprühkreideschablonenwahlaufruf, der ist weder zeitgemäß noch problemorientiert.

Schleichwerbung SPD

Der zweitgrößte Wahlkreis Deutschlands

18 Sep

…hat eine tolle und noch dazu junge Kandidatin: Annalena Baerbock. Europapolitikerin und brandenburgische Landespolitikerin von Bündnis 90/die Grünen. Hier ihr Video.

Entmysthifizierung der Welt

13 Sep

Hans Rosling, schwedischer Professor, hält einen seiner herorragenden Vorträge über das tatsächliche „Gesicht“ der Welt. Und entlarvt uns unserer westzentrierten, erlernten Erwartungen. Schaut euch hier mal einen seiner Vorträge an, folgt ihn bei Twitter oder besucht seine Webseite Gapminder, für die er schon zahlreiche Auszeichnungen erhalten hat.