Habba Habba Mjam Mjam

12 Sep

Auf der Suche nach einem Restaurant, das orientalische Speißen europäische adaptiert anbietet, bin ich schließlich in meinem Kiez fündig geworden: Im Prenzlberg, in dem Stück Kastanienalle zwischen Oderberger und Eberswalderstraße hat ein kleines Schmuckstück aufgemacht, das habba habba. Die übersichtliche Karte bietet Wraps und Reis-/Bulgurgerichte, die noch dazu beliebig untereinander gemischt werden können, zum Sofortessen oder Mitnehmen in superschicken Papierkörbchen mit Drahthenkel (quasi die Ökovariante, wenn man schon Essen mitnimmt). Es gibt eine große Auswahl an vegetarischen Gerichten, die alle extra gekennzeichnet sind, ansonsten gibt es Lamm und Hühnchen als Fleischvarianten. Kombiniert wird das ganze mit zahlreichen frischen Zutaten wie Granatapfel, Feldsalat, Kartoffelwürfeln oder Korianersaucen, um nur einige zu nennen.

Ich war jetzt zweimal da, beides Mal war es leider sehr leer, was wohl an dem unscheinbaren Äußeren, den wenigen Sitzplätzen und der erst zu überwindenden Treppe liegt. Beide Male jedoch war ich wie auch der Rest der Mitessenden sehr zufrieden. Die Zutaten waren frisch, die Gewürze perfekt abgestimmt und harmonisch komponiert. Der Preis mit ca. 3,00 Euro für ein Wrap und 4,00-6,00  Euro für ein Reisgericht auch absolut in Ordnung. Alles in allem erinnert es mich sehr an Dadafalafel in der Oranienburgerstraße, (obwohl die Vielfalt der Gerichte bei habba habba stärker gegeben ist).

Hier nochmal der Link zu qype, falls jemand auch seinen Kommentar abgeben möchte.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: