Ausverkauf der deutschen Bahn

13 Sep

Auch die Kampagnenagentur Campact beschäftigt sich nun mit dem Thema Bahnprivatisierung. Wer einen groben Überblick über die Bahnprivatsisierung erhalten will, kann online Bahnopoly spielen. Ein Spiel, bei dem nur verloren werden kann. Wie bei der Privatisierung des Streckennetzes. Andere Länder wie Großbrittanien haben gezeigt, dass die Infrastruktur in einer nicht wettbewerbsgesteuerten Hand bleiben muss. Andernfalls werden hier mit Investitionen gespart, was zu Sicherheitsmängeln, ungenügenden Strecken etc. führen kann. Deshalb muss die Privatisierung des Streckennetzes verhindert werden. Da dies in der zweiten Sitzungwoche im September (17.-21.9.) in den Bundestag eingebracht werden soll, besteht jetzt die Chance über die Homepage Briefe an seinen oder ihren Abgeordneten zu schicken, um auf das Thema hinzuweisen.

Hinweis:

Der Bundesverband der GRÜNEN JUGEND ist Mitglied im Bündnis „Bahn für Alle“. Dort setzt sich die grüne Jugendorganisation mit weiteren Organisationen wie Attac, dem BUND oder Robin Wood bereits seit Anfang des Jahres gegen die Privatisierung der Deutschen Bahn ein.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: